Sie ist der größte weltweite Fitness-Star aus dem Netz. 12,9 Mio. Follower hat sie alleine auf Instagram und auf Facebook sind es immer noch knapp 9 Mio. Sie ist ein Phänomen und jedes Foto, dass sie posted, erreicht bereits nach wenigen Minuten tausende von Likes.

Für fast jeden fitnessbegeisterten Menschen auf der Welt ist mittlerweile der Name „Michelle Lewin“ ein Begriff. Die nur 1,64 Meter kleine Venezolanerin war in Köln auf der Fibo zu Gast und mit der freundlichen Unterstützung der Marke „Strong by Zumba“ bekam ich die Möglichkeit sie auch kurz zu interviewen.

Als sie zum ersten Mal vor mir steht, würde keiner glauben, der noch nichts von Ihr gehört oder gesehen hat, dass sie die Königin der Fitness im Internet ist. Nein, am Body liegt es nicht, der ist wirklich durchtrainiert und einfach nur perfekt. Es ist allein der Umstand, dass sie wie das Mädchen von Nebenan wirkt. Sie ist total unkompliziert, super freundlich und Ihr Lachen wirkt so ansteckend, dass man sofort gute Laune in Ihrer Nähe bekommt. Sie hat mich mehr als positiv überrascht und ich bin sehr glücklich, kurz Ihre Natürlichkeit und Ihre Power, die Sie ausstrahlt, am eigenen Leib gespürt zu haben.

Vielleicht habe ich Glück und darf sie 2019 auf der nächsten Fibo wieder interviewen. Dann mache ich wahrscheinlich auch nicht mehr so ein ungläubiges Gesicht, dass neben mir wirklich die echte Michelle Lewin gestanden hat. *scherz